IM DUETT – Jokertrail in Heidelberg

Der Schweiß tropft aus meinem Bart und meine Oberschenkel brennen wie Feuer, dabei bin ich noch keine 3 KM glaufen! Ich hatte mich im Vorfeld zwar gut informiert aber dass einem die Himmelsleiter gleich mal sooo den Stecker zieht, hätte ich nicht gedacht. So heißt der Jockertrail in Heidelberg die Teilnehmer erstmal HERZLICH WILLKOMMEN!

Nach einem Kilometer warm up durch die Stadt geht es gleich zu Beginn des Lauf´s die Himmelsleiter zum Königsstuhl hoch

Schon seit 2 Jahren hatte ich den Jokertrail auf meiner Liste doch immer entschied ich mich für den 20er der Rheinzaberner Winterlaufserie. Dieses Jahr war der Start aber von langer Hand geplant. Gemeinsam mit Kumpel Bart (-holomäus) 🙂 wollte ich den Trail im Odenwald laufen. Da wir beide vom Leistungsvermögen sehr nah beieinander liegen, sollte das wunderbar passen.

„IM DUETT – Jokertrail in Heidelberg“ weiterlesen

Mach´s gut 2019

Klima, Terror, Groko, Brexit, Trump und so weiter uns so fort… Viele Themen haben uns alle in 2019 von Beginn bis Jahresende mehr oder weniger beschäftigt. Als Ultraläufer sortiert man sich übers Jahr etwas anders… da heißt das etwa so: Rodgau, Petit Ballon, Defi, Night52 usw. Für mich war es ein Jahr voller toller Laufmomente. Manche Wettkämpfe waren unter „eine Erfahrung reicher“ zu verbuchen und mache mit tollem Ergebnis oder tollem Erlebnis oder auch beidem. Seit dem Frühjahr hab ich hier nix mehr geschrieben, das lag teils an der nicht vorhandenen Muße und teils an der fehlenden Zeit. Zum Jahresende möchte ich aber für mich und für die Interessierten noch in Kürze zusammenfassen was nach dem Defi de Seigneurs in den Vogesen so alles passiert ist.

„Mach´s gut 2019“ weiterlesen

129 KM durch die Vogesen – UltraTrail im Doppelpack!

Meine Oma hat immer gesagt, wenn eine Tür zu geht, dann geht ein Fenster auf. Tatsächlich ist mir das symbolisch gesehen in meinem Leben schon öfters passiert. Wenn ich das Gefühl hatte, dass irgendwie alles gegen mich läuft und ich deshalb traurig und enttäscht war, geschahen Dinge, die man einfach nicht erklären kann. Man könnte sagen …Zufall oder auch Schicksal….wie auch immer, es ging weiter und meistens sogar besser als zuvor. Zuletzt ist es wieder mal in meinem Läuferleben geschehen. Nach wochenlanger Vorbereitung auf den Bienwaldmarathon in Kandel, hatte ich eine sehr gute Form und war sehr optimistisch meine persönliche Bestzeit angreifen zu können. Ich fühlte mich fit, gesund, stark und war richtig motiviert. Doch es kam wie es kommen musste, wieder mal!! Ein paar Tage vor dem Marathon plagte mich eine üble Wadenverhärtung, die bis zum Marathontag nicht mehr wegbekommen hatte. Enttäuschung und Wut waren das Ergebnis. Ich wollte und konnte aber meine gute Form nicht einfach so dahin dümpeln lassen und besann mich auf das was mir am meisten Freude bereitet. Trailrunning! Wie es der „Trail-Läufer-Zufall“ so will standen gleich 2 tolle UltraTrails vor der Tür :-).

„129 KM durch die Vogesen – UltraTrail im Doppelpack!“ weiterlesen